Was ist eine Rohrreinigungsspirale?

Für hartnäckige Rohrverstopfungen empfehlen Spezialisten die Rohrreinigungsspirale. Doch warum ist dieses Werkzeug bei den Profis so beliebt?

Rohrreinigungsspirale

Rohrreinigungsspirale

Für die Rohrreinigung gibt es viele Werkzeuge, der Pümpel, fachmännisch Saugglocke genannt, ist wohl möglich das bekannteste Werkzeug. Dieser dient zur Erzeugung von Unterdruck im verstopften Abflussrohr, er wird meistens für die Toilette, Dusche oder Küchenspüle genutzt. Der Pümpel ist aber leider nur für nicht festsitzende Verstopfungen, welche sich dauerhaft im Abflussrohr angelagert haben geeignet.

Deshalb empfehlen Spezialisten für sehr hartnäckige Verstopfungen die Rohrreinigungsspirale. Eine solche Spirale ist ein äußerst flexibles Rohr aus Stahl von mehreren Metern Länge. Sie ist durch ihre sehr engen Windungen sehr biegsam.

Wie wird eine Rohrreinigungsspirale angewendet?

Durch die Flexibilität der Spirale lässt sich die Spirale optimal in kleinen Rohrdurchmessern und bei engen Biegungsradien zur Rohrreinigung und Abflussreinigung einsetzen.

In der Regel befindet sich an der Spitze der Spirale eine Kralle aus gehärtetem Stahl. Diese Kralle dient der Entfernung von Ablagerungen und Verstopfungen. Der Griff der Spirale besteht meistens aus Holz. Er dient zur Einführung der Spirale und der Drehung im Rohr. Um die Einführung in das Rohr einfacher zu gestalten, sind die ersten Zentimeter der Rohrreinigungsspirale zudem mit einem beweglichen Schlauch oder mit einer Kunststoffröhre ummantelt. Dieser Schlauch wird umfasst während Sie mit der anderen Hand am Griff die Spirale drehen.

Aufgrund der Länge der Spirale lässt sich diese tief in das Abflusssystem einführen, um eine Rohrverstopfung zu beseitigen.

Wie Sie mit der Spirale richtig umgehen

Die Spirale lässt sich in der Regel über den Siphon oder direkt in das Abgangsrohr in der Wand oder im Boden Einführen. Es ist jedoch empfehlenswert auf die Einführung über den Siphon zu verzichten, weil die engen Biegungen eines Siphons die Handhabung einer Rohrreinigungsspirale nur unnötig erschweren. Es wird empfohlen den Siphon selbst von Hand aufzuschrauben und diesen mit einer Bürste zu reinigen.

Bei der Reinigung mit einer Rohrreinigungsspirale sollten Sie immer möglichst vorsichtig vorgehen, um Schäden am Rohr zu vermeiden.

So wird eine Rohrreinigungsspirale angewendet

Zunächst führen Sie die Spirale langsam, unter ständigem Drehen in das Abflussrohr ein. Hierzu ist so gut wie kein Druck notwendig. Durch die Drehung arbeitet sich die Rohrreinigungsspirale von ganz alleine ihren Weg durch das Rohr voran. Wenn die Kralle schließlich auf Ablagerungen oder eine Verstopfung stößt, bohrt sich diese in der Regel durch die Drehung hindurch. Sollte es mal nicht vorangehen sollten Sie versuchen die Drehrichtung zu ändern.  Manchmal kann es nötig sein die Spirale zwischendurch herauszuziehen, um die Spitze von starken Verschmutzungen zu befreien.

Wenn die Verstopfung gelöst ist, spülen Sie das Rohr gründlich mit viel Wasser durch. So werden die Reste der Verstopfung in den Kanal befördert.

Zögern Sie nicht mehr, nehmen Sie unseren Service sofort in Anspruch.
Jetzt ganz einfach über das Online-Auftragsformular!