Vorsicht vor Abzockern bei der Rohrreinigung in München

Abzocke bei der Rohrreinigung in München.

Es ist leider kein Selten fall mehr das sich Betrüger als professionelle Rohrreiniger präsentieren. Auf diese Maschen sind bereits sehr viele Personen hereingefallen.

Betroffene mussten wegen dieser Betrüger schon sehr tief in die Tasche greifen während die vollzogene Arbeit sehr schlecht bis mittelmäßig.

So gehen Betrüger vor

Viele betrügerische Firmen kommen neuerdings von weit her, um Verbraucher abzuzocken.

Diese Abzocker gehen meistens sehr unprofessionell bei Aufträgen vor und wissen oftmals gar nicht wie ein Rohr fachgerecht gereinigt wird.  Es wird nach Beendigung eines Auftrags eine hohe Summe von den Auftraggebern verlangt.

Die kosten für eine einfache Rohrreinigung kann ganz schnell einen Betrag von bis zu 3000 Euro kosten.

Da die Betrüger keine Fußspuren hinterlassen möchten verlangen Sie eine Bezahlung durch eine Barzahlung. Wenn das Geld nicht vor Ort ist, kann es Vorkommen, das der zwielichtige Auftraggeber Sie mit zu einem Bankautomaten begleitet.

Wenn die Auftragnehmer nicht zufrieden mit der Auftragsabwicklung sind, kann eine sehr unangenehme Zeit auf Sie zukommen. Es kann passieren, das die Abzocker Sie über einen langen Zeitraum belästigen, um noch mehr Geld von Ihnen herauszubekommen. Die Betrüger bedrohen die betroffenen durch regelmäßige Anrufe.

Das machen die Betrüger in der Regel durch regelmäßige Anrufe, in denen die Betroffenen bedroht werden.

Präventionsmöglichkeiten um sich vor Abzocke bei der Rohrreinigung in München zu schützen

Um sich vor Betrügern in München zu schützen haben wir folgende Ratschläge für Sie:

Prävention vor Betrügern bei der Rohrreinigung in München

  • Versuchen Sie professionelle Rohrreinigungsunternehmen wie zum Beispiel Rohrarzt München für Ihren Auftrag anzuheuern. So können Sie sicherstellen, dass Sie an keine Abzocker geraten und der Auftrag fachgerecht durchgeführt wird.
  • Achten Sie auf die Webseite des Rohrreinigers. Betrüger haben im Regelfall eher schlecht gestaltete Webseiten und sehen Billig aus.
  • Klären Sie noch vor der Beauftragung die Kosten, im Idealfall sollte dies am Telefon passieren
  • Wenn Sie durch einen Webanbieter auf die eine Firma gestoßen sind, sollten Sie am Telefon nach dem genauen Standort der Firma fragen, um böse Überraschungen zu vermeiden (Anfahrtskosten).
  • Niemals in Vorkasse gehen
  • Bei starkem verdacht sollten Sie sich umgehend an die Polizei wenden
  • Verlangen Sie eine schriftliche Rechnung

Zögern Sie nicht mehr, nehmen Sie unseren Service sofort in Anspruch.
Jetzt ganz einfach über das Online-Auftragsformular!